Das Projekt

Das Palsweiser Moos – ein Naturjuwel in der Gemeinde Bergkirchen

Das Biodiversitätsprojekt „Das Palsweiser Moos – ein Naturjuwel in der Gemeinde Bergkirchen“ ist die Fortführung eines vom Landschaftspflegeverband Dachau e. V. im Palsweiser Moos initiierten BayernNetzNatur-Projektes.

Biodiversitätsprojekte haben das Ziel gemäß der vom Bayerischen Ministerrat am 01. April 2008 beschlossenen Bayerischen Biodiversitätsstrategie (Strategie zum Erhalt der biologischen Vielfalt in Bayern) sowie dem Biodiversitätsprogramm 2030 die Arten- und Lebensraumvielfalt in Bayern zu sichern.

BayernNetzNatur-Projekte zeichnen sich durch eine enge Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten (Landwirte, Behörden, Verbände, Kommunen) aus. Oberstes Prinzip ist die Freiwilligkeit aller Maßnahmen.

Das Projekt wird mit Mitteln des Bayerischen Naturschutzfonds und der Glücksspirale, des Bezirks Oberbayern sowie der Regierung von Oberbayern gefördert.

Ziel des Projektes ist, den Fortbestand der seltenen Arten im Palsweiser Moos zu sichern und ihre Lebensräume wieder zu erweitern. Die Erhaltung des noch bestehenden Moorkörpers ist dabei sowohl als Lebensraum wie auch als CO²-Speicher für den Klimaschutz und als Wasserretentionsraum von Bedeutung.

Die Projektpartner

Träger des Projektes sind die Gemeinde Bergkirchen und der Bund Naturschutz in Bayern e. V. (BN), vor Ort vertreten durch die Kreisgruppe Dachau. Als wichtiger Partner steht ihnen der Landschaftspflegeverband Dachau e. V. zur Seite, der seit 1999 hochwertige Grundstücke im Palsweiser Moos pflegt und Kartierungen seltener Tier- und Pflanzenarten im Moos beauftragte.

Fachliche Unterstützung erhält das Projekt von der Höheren Naturschutzbehörde an der Regierung von Oberbayern und der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Dachau, das auch selbst Flächen erwirbt und pflegt. Landwirte leisten wertvolle Unterstützung als Bewirtschafter und Auftragnehmer von Landschaftspflegearbeiten.

Im benachbarten Fußbergmoos betreut die Kreisgruppe Fürstenfeldbruck des Landesbundes für Vogelschutz e. V. das BayernNetzNatur-Projekt Fußbergmoos. Auch der BUND Naturschutz hat dort Grundstücke erworben.

Projektträger

Ansprechpartner beim BUND Naturschutz

1. Vorsitzender

Dr. Roderich Zauscher

Dietenhausener Str. 10
85235 Odelzhausen

Tel.: 081341651
0171-8030434

Koordination von Landschaftspflegearbeiten

Heinz Gibowsky

Müller-Dachau-Weg 1
85221 Dachau

Tel.: 0813126586
0173 5192759

heinz-klaudia[at]t-online.de

 

Fachliche Beratung

Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt Dachau,
Höhere Naturschutzbehörde an der Regierung von Oberbayern 

Förderung

Logo Bayerischer Naturschutzfonds
Logo Bezirk Oberbayern

Maßnahmen

Wir treffen vielfältige Maßnahmen um den Lebensraum und die Artenvielfalt zu erhalten.

» Mehr informationen

Artenvielfalt auf kleinstem Raum

Erfahren Sie mehr über die einzigartige Pflanzen- und Tierarten im Palsweiser Moos.

» Artenvielfalt entdecken

Unterstützer erwünscht

Sie wollen mithelfen diese Naturlandschaft zu erhalten? Es gibt viele Möglichkeiten sich zu engagieren.

» Kontakt aufnehmen

Projektträger

BUND Naturschutz
in Bayern e. V.

Gemeinde Bergkirchen

Förderer

Flyerdownload (PDF)

Ein Biodiversitätsprojekt der Regierung von Oberbayern